X schliessen

Suche

X schliessen

Kontaktnummern für den Notfall

Klinikum Mutterhaus Mitte

Erste Anlaufstelle für Erwachsene: 
Zentrale Aufnahme mit Leitstelle

Tel.: 0651 947-2451

Ärztliche Bereitschaftspraxis

Tel.: 116117

Erste Anlaufstelle für Kinder: Zentrale Aufnahme Kinder / Kinderambulanzen

Tel.: 0651 947-2656  oder 
        0651 947-2657

Gynäkologie/Geburtshilfe: 
24 Stunden Bereitschaft

Tel.: 0651 947-2638

Anonyme Spurensicherung (ASS) nach einer Sexualstraftat    

Tel. 0651 947-2632  (07.30-16.00 Uhr)
Tel. 0651 947-0        (16.00-07.30 Uhr)

HNO: 24 Stunden Bereitschaft

Tel.: 0651 947-0

 

Klinikum 
Mutterhaus Ehrang

Zentrale         
Tel.: 0651 683-0

Gynäkologie/Geburtshilfe: 
24 Stunden Bereitschaft

Tel.: 0651 683-0

Klinikum 
Mutterhaus Nord

Zentrale         
Tel.: 0651 683-0

Früherkennung und Behandlung gynäkologischer Tumore

Telefonaktion am 24. November im Onkologischen Zentrum

Experten aus dem Gynäkologischen Krebszentrum am Klinikum Mutterhaus im Dialog

Die Trierer Mediziner des zertifizierten Gynäkologischen Krebszentrums am Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen Mitte bieten am 24. November 2021 eine Telefon-Hotline zum Schwerpunkt Früherkennung und Behandlung gynäkologischer Tumoren an. 

In Deutschland erkranken jährlich ca. 30.000 Frauen an einem bösartigen Tumor der weiblichen Geschlechtsorgane, am häufigsten der Gebärmutter und der Eierstöcke, aber auch von Vulva und Vagina. „Beste Heilungschancen ergeben sich durch eine frühe Erkennung, exakte Diagnostik und eine an aktuellen Erkenntnissen und Leitlinien orientierte Behandlung“, weiß Dr. med. Wolfgang Günther, Leiter des Gynäkologischen Krebszentrums. „In diesen Bereichen sind in den letzten Jahren deutliche Fortschritte gemacht worden. Wir empfehlen eine Behandlung in spezialisierten gynäkologischen Krebszentren.“ Seit 2019 ist ein solches Zentrum am Klinikum Mutterhaus als einziges in der Region von der Deutschen Krebsgesellschaft ausgezeichnet, es erfüllt deren fachlichen Anforderungen und definierten Qualitätskriterien.
 

Um aufzuklären und persönlich zu informieren, findet am Mittwoch, dem 24. November 2021 von 16:30 bis 17:30 Uhr eine Telefon-Hotline zum Thema „Früherkennung und Behandlung gynäkologischer Tumore“ statt. Drei Experten aus dem Gynäkologischen Krebszentrum des Klinikums Mutterhaus der Borromäerinnen beraten persönlich zu verschiedenen Themen.


Dr. med. Wolfgang Günther, Leiter des Gynäkologischen Krebszentrums ist erreichbar unter Tel. 0651 947-84560. Er beantwortet Fragen zur Früherkennung und Diagnostik gynäkologischer Tumore. Auch für Fragen zu entsprechender medizinischer Behandlung und der Nachsorge steht er zur Verfügung.

 

Dr. med. Annemarie Weber ist Leiterin der Dysplasie-Sprechstunde am MVZ Bereich Gynäkologie. Unter Tel. 0651 947-84561 informiert sie über Dysplasie und die Dysplasie-Sprechstunde. Auch für Fragen über das Vorgehen bei auffälligen Abstrichen am Gebärmutterhals und die Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs ist sie eine kompetente Ansprechpartnerin.

 

Der Koordinator des Gynäkologischen Krebszentrums, Dr. med. Milad Hanhoun, ist bei der Hotline unter Tel. 0651 947-84562 erreichbar. Er informiert zu gynäkologischen Tumoren, z.B. an der Gebärmutter, den Eierstöcken oder im Scheidenbereich. Darüber hinaus ist er zu operativen Therapien von gynäkologischen Tumoren ansprechbar.